Kastraten

Alina


Alina von Rhiannon, diese besonders typvolle Russisch Blau Katze, hatte nie einen Titel, weil sie absolut nicht zu Ausstellungen wollte. Das haben wir nach 2 Versuchen gesehen und respektiert. Trotzdem ist sie eine wirklich schöne Russin, die uns in 7 Jahren einige sehr liebe und schöne Kitten geschenkt hat. Nun wurde sie mit 8 Jahren kastriert und lebt jetzt mit Marvin gemeinsam als muntere Rentnerin. Sie weiß genau, wo und wann es etwas Gutes zu essen gibt und was man auch mal stiebitzen kann, wenn die Menschen nicht aufpassen . . . Alina hat sich innerhalb kürzester Zeit an unsere Hunde gewöhnt! Sehr mutig, Alinchen!!

Marvin Portrait


Marvin of Blue Sinfonie, der Sohn des unvergessenen Andrej Borodin Oleg von Ered Michrin, hat 7 Jahre sehr erfolgreich für wunderschönen Nachwuchs gesorgt. Mittlerweile wurde er kastriert und führt mit Alina gemeinsam ein fröhliches Rentnerleben. Marvin hat auch schnell den Respekt vor unseren Hunden verloren und testet sehr mutig aus, wie weit er gehen kann . . . Danke, lieber Marvin, dass Du ein so guter Freund bist.

Marvin vor dem Fenster


In Memoriam

Andrej


Andrej war bis Anfang 2007 der erste Deckkater im Hause "von Rhiannon". Er hat nach wie vor seine eigene Seite, auf der mehr über ihn zu sehen und zu lesen ist.
Nachruf auf Andrej-Borodin-Oleg von Ered Michrin

Nasti


Nasti, die zweite Kastratin im Hause "von Rhiannon", hat es unter ihrem korrekten Namen Anastasia Emine of Grand Russia bis zum Großen Internationalen Champion gebracht. Nachdem sie uns 5 gelungene Würfe geschenkt hat, wurde sie 2002 nach einem Kaiserschnitt gleich kastriert. Nasti hat sich viel, viel gutes Essen auf die Fahne geschrieben, sie ist friedlich, dick und rund! Sie lässt sich mit stoischer Ruhe von Sijas Nachwuchs als Spielplatz benutzen und als immer verfügbare "Tante". Also haben wir zwei gute Geister im Haus . . . Doch am 16. Mai 2011 mussten wir Nasti erlösen lassen. Sie hatte einen Tumor im Bauchraum, der nicht operabel war. Liebe gute Nasti, Du fehlst uns sehr! Danke, dass Du bei uns warst und wir lange Jahre Deine Familie sein durften.